KjG Sommerlager 2017

Schwerin / Borkow

Jungs gegen Mädchen, nein Mädchen gegen Jungs! Ob beim Abendprogramm Gegeneinander oder am Tag im Team, die fast 50 Kinder der KjG Fahrt 2017 hatten einen riesen Spaß in Schwerin an der Seenplatte. 

Aus dem gewohnten Alltag in Bad Honnef ginge es für uns am 30.07. ins östlich gelegene Borkow. Zwei volle Wochen lagen vor uns, um uns gegenseitig kennen zu lernen und einen unvergesslichen Sommer zu verbringen. Der bunte Mix an Kindern bildete sich schon am ersten Abend mit den spaßigen Kennenlernspielen zu einer richtigen Gruppe.

Nach dem etwas Entspannten ersten Tag ging es dann montagmorgen mit dem Programm los. Für jeden war etwas dabei! Mit den Workshops konnte jedes Kind sich den Workshop aussuchen, auf den es Lust hatte. Es wurde immer etwas Sportliches, Kreatives und meist auch was Ruhiges angeboten. Die alt bekannten, wie zum Beispiel Siebdruck, Werwolf, Wassergymnastik, Contakto oder Knete selber machen. Jedes Jahr gibt es aber auch neue Highlights. Dieses Jahr hatten die Kinder die Möglichkeit, ganz mit dem Trend, ihren eigenen Fidgetspinner zu bauen, aber auch Badebomben und Badejellys selber zu mischen. Auch Cupcakes backen oder Blasrohre basteln waren dieses Jahr neu dabei. Für die Künstler war das Beste der Henna Workshop. Sowohl die Motive ausdenken und selbergestalten, als auch FreundInnen damit etwas Schönes zu „tätowieren“ bereitete große Freude.

Doch unser Programm bestand nicht nur aus Workshops. Bei gutem Wetter ging es an den See, der fußläufig von unserem Haus zu erreichen war. Dort haben wir eine Wasserolympiade veranstaltet oder auch einfach nur das Wetter genossen.

Wie jedes Jahr waren auch dieses Jahr drei Ausflüge geplant. Einen Tag haben wir in Schwerin verbracht, nach Rostock, mit der Möglichkeit den dortigen Zoo zu besuchen oder in die Innenstadt zu gehen, und in den Hansapark, der bei den Kindern sehr gut ankam. Zusätzlich zu den Ausflügen gab es Tagessiele wie das Piratenspiel, das Spiel des Lebens oder den alljährlichen Postenlauf, um die Tage so abwechslungsreich wie möglich zu machen. Da der Tag nicht nur aus dem Morgen und dem Nachmittag besteht hatten wir ein vielseitiges Abendprogramm. Drunter viel der „Geschlechterkampf“ bei dem Mädchen vs. Jungs durch Teamspiele einen Sieger erspielt haben. Nicht nur haben die Geschlechter gegeneinander gespielt! Es wurden auch die Leiter herausgefordert unter dem Namen „Schlag den Leiter“ und auch die Kindergruppen gegenseitig durch die Spiele Hudeladlie oder Creaktiviti. Im Gegensatz zu den Wettkämpfen stand beim Galaabend das Miteinander im Vordergrund. Bei einem Glas Rubby Bubble und einem köstlich hergerichteten Buffet wurden die ein oder anderen Geschichten und Erinnerungen geteilt und es sind neue entstanden, die hier zu Hause oder nächstes Jahr erzählt werden können.

Die Bilder: Bilder SoLa 17